Zutatenliste & Informationen


  • 1 Schweinelende am Stück, ca. 500 g
  • 1 Suppenhuhn (auch TK)
  • Ingwer, ca. 8 cm
  • Wasser
  • 100 ml Sojasauce, japanisch
  • 100 ml Reiswein oder Sake
  • 500g Nudeln (Ramen oder Suppennudel)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Lauch
  • 4 Karotten
  • Noriblätter
  • 100 g Sojasprossen, frisch
  • 3 Eier
  • Frühlingszwiebeln
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker

Schritt 1: Das Suppenhuhn mit einer Stange Lauch, einer Zwiebel, drei bis vier Zehen Knoblauch, fünf Zentimeter Ingwer am Stück, Prise Salz, drei bis vier Karotten im kalten Wasser ansetzen. So viel Wasser hinzufügen, dass das Huhn komplett bedeckt ist. Ca. 3-4 Stunden leicht köcheln lassen. Die Brühe dann absieben.

Schritt 2: Die Lende kurz scharf von allen Seiten anbraten. Dann in einen Topf legen und mit 100 ml Sojasauce und 100 ml Reiswein aufgießen. 1 Esslöffel Zucker, eine in Scheiben geschnittene Frühlingszwiebel (mit dem Grün und nur wenig von der Zwiebel) und 3 cm geriebenen frischen Ingwer dazugeben. Mit etwas Wasser aufgießen, so dass die Lende fast ganz mit Flüssigkeit bedeckt ist. Dann die Flüssigkeit zum Köcheln bringen. Auch hier wieder nur leicht köcheln lassen. Nach 40 Minuten die Lende aus der Flüssigkeit nehmen und zur Seite legen. Die Lende sollte dann bevor sie in die Suppe kommt noch in ca. 2-3 mm dicke Scheiben geschnitten werden.

Schritt 3: Eier hart kochen und pellen. Die Eier in den Lendensud geben und für 10 Minuten mitköcheln

Schritt 4: Ramen Nudeln wie auf der Verpackung beschrieben zubereiten.

Schritt 5: Wenn die Hühnerbrühe fertig ist, zusammen mit der Lendenbrühe in einen Topf geben und mit einigen Esslöffeln Sojasauce und nochmal einem kleinen Schuss Reiswein abschmecken. Das Ganze dann nochmal aufkochen lassen.

Schritt 6: Die Sojasprossen mit heißem Wasser in einem Sieb anbrühen. Das Grün von zwei Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Aus den Noriblättern kleine Streifen (ca. 2 cm auf 3 cm) schneiden.

Schritt 7: Die Suppe in eine Schale füllen und so viele Nudeln hinzugeben, dass die Nudeln bis knapp unter die Oberfläche reichen. Zwei bis drei Scheiben Lende auflegen (die Lende kann man noch etwas mit grobem Pfeffer bestreuen). Ein halbes Ei mit dem Eigelb nach oben an den Rand der Schale legen. Eine kleine Handvoll Sprossen und Frühlingszwiebeln darüber streuen und dann das Noriblatt dazulegen.


    Ofen

    ~

    Herd

    ~

    Schwierigkeit

    mittel


    Grill

    ~

    Einstellungen

    -

    Menge

    für 3 Personen


    Vorbereitung

    ca. 35 Minuten

    Ruhezeit

    keine


    Kochzeit

    ca. 3 Stunden

    Fertigstellung

    ca. 4 Stunden