Zutatenliste

  • 8 Rouladen vom Rind
  • 5 Zwiebeln
  • 4 Gewürzgurken
  • 12 Scheiben Speck
  • 4 EL Senf, mittelscharfer
  • 1 Knollensellerie
  • 1 Möhre
  • 1 Stange Lauch
  • 350ml Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500ml Liter Rinderfond
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 Schuss Gurkenflüssigkeit
  • 2 EL Butterschmalz

Zubereitung: Rinderrouladen

Schritt 1: Die Rinderrouladen waschen und trockentupfen. Zwiebeln in Halbmonde, Gurken in Längsstreifen schneiden. Die ausgebreiteten Rouladen dünn mit Senf bestreichen, salzen und pfeffern, auf jede Roulade 1/2 Zwiebel und 1 1/2 Scheiben Speck sowie 1/2 Gurke verteilen.

Schritt 2: Zusammenrollen und mit Zahnstocher befestigen. In einer Pfanne das Butterschmalz heiß werden lassen und die Rouladen rundherum scharf anbraten, herausnehmen und in einen Schmortopf umfüllen.

Schritt 3: Den Sellerie, die restliche Zwiebel, den Lauch und die Möhren kleinschneiden und in der Pfanne anbraten. Glasig werden lassen und einen Teil Rotwein angießen, nicht mehr rühren und die Flüssigkeit verdampfen lassen. Das ganze 3x wiederholen. Am Schluss mit der Fleischbrühe, etwas Salz und Pfeffer und einem guten Schuss Gurkensud auffüllen und dann in den Schmortopf zu den Rouladen geben.

Schritt 4: Bei ca. 160° Celsius Umluft im Backofen für 1 1/2 Stunden schmoren lassen. Ab und zu evtl. etwas Flüssigkeit zugießen.

Schritt 5: Den Sud durch einen Sieb geben und aufkochen. Ca. 1 El Senf mit etwas Wasser und der Speisestärke gut verrühren und in die kochende Soße nach und nach unterrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Soße abschmecken.

Die beliebtesten Rezepte!