Zutatenliste

    Marinade
  • 500g Hähnchenbrustinnenfilets, grobe Stücke
  • 1 TL Salz
  • 1 Tl Garam Masala (wenn nicht vorhanden dann 1 TL Currypulver)
  • 1 TL gemahlener Korriander
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 EL Limette oder Zitronensaft
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 200ml Naturjoghurt
  • Soße
  • 2 EL ungesalzene Butter
  • 2 mittelgroße Zwiebeln fein gehackt
  • 400g frische San Marzano Tomaten
  • 40g Tomatenmark
  • 1 rote Chilischote entkernt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tl Garam Masala (wenn nicht vorhanden dann 1 TL Currypulver)
  • 1 TL gemahlener Korriander
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 200ml Sahne
  • 200ml Creme Fraiche
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 handvoll glatte Petersilie
  • 1/2 TL frischer Ingwer fein gehackt
  • etwas Zucker
  • Beilage
  • 1 TL Butter
  • 1 Tasse Reis
  • 1 Tasse Wasser

Zubereitung: Chicken Tikka Masala

Schritt 1: Die Zutaten für die Marinade in einer Schüssel gut verrühren und das Hühnchen darin für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Über Nacht wäre besser.

Schritt 2: In der Zwischenzeit die Tomaten im Wasser kochen bis sich die Schale langsam löst danach kalt ablöschen und schälen. In feine Stücke schneiden und zur Seite stellen.

Schritt 3: Die marinierten Filets im Backofen für 10 Minuten garen und anschließend in einer Pfanne noch etwas Kruste anbraten die Filets zur Seite stellen.

Schritt 4: In der gleichen Pfanne die Butter erhitzen, Tomatenstücke und Tomatenmark dazugeben, sowie die Zwiebeln den Knoblauch und den Ingwer. 5 Minuten kochen.

Schritt 5: Nun die Gewürze dazugeben und mit der Sahne und der Creme Fraiche auffüllen. Weitere 10-15 Minuten einkochen lassen.

Schritt 6: In der Einkochzeit in einem kleinen Topf den TL Butter erhizten mit 1 Tasse Reis und mit 1 Tasse Wasser auffüllen. Deckel auf den Topf geben auf voller Hitze aufkochen lassen. Herd auschalten und für 10-15 Minuten durchziehen lassen.

Schritt 7: Das Chicken Tikka Masala in der Pfanne mit Petersilie garnieren und servieren, Reis separat reichen.